Häufig gestellte Fragen

Finde Antwort auf all deine
Fragen zu Bildungsurlaub

Auf dieser Seite beantworten wir dir die häufigsten Fragen rund um das Thema Bildungsurlaub! Ob du wissen möchtest, wie du ihn beantragst, welche Kurse anerkannt sind oder wie du deinen Chef überzeugst – wir haben die Antworten für dich.

Anspruch, Regeln und Formalitäten des Bildungsurlaubs:

Der Anspruch auf Bildungsurlaub ist in jedem Bundesland unterschiedlich geregelt. In unserem Anspruch-Checker kannst du deinen Anspruch prüfen lassen.


Die Gesetze unterscheiden sich je nach Bundesland. Schaue hier nach deinem Bundesland und finde heraus, was bei dir gilt!

Dein Anspruch auf Bildungsurlaub beginnt nach 6 oder 12 Monaten bei demselben Arbeitgeber. Den genauen Zeitraum findest du im Artikel zu deinem Bundesland heraus.

In vielen Bundesländern gelten für Beamte andere Gesetze als für normale Angestellte. Ob du auch als Beamte*r oder Richter*in Anspruch auf Bildungsurlaub in deinem Bundesland hast, findest du im jeweiligen Artikel des Bundeslandes heraus.

In vielen Bundesländern lässt sich der Anspruch von 5 Tagen aus zwei Jahren zu insgesamt 10 Tagen zusammenlegen. Welche Regelungen für dein Bundesland gelten, findest du auf der jeweiligen Seite.

Die zuständige Behörde für dein Bundesland findest du ganz unten auf der jeweiligen Bundeslandseite.

Kursauswahl, Anerkennung und praktische Aspekte:

Alle von uns für dein Bundesland und deine Kategorie vorgeschlagenen Kurse sind offiziell als Bildungsurlaub anerkannt. Du kannst also jeden dieser Kurse wählen.

Frage zuerst direkt beim Anbieter nach. Oft bieten sie an, eine Anerkennung nach Bundesland zu beantragen, obwohl noch keine vorliegt. Solltest das Seminar in deinem Bundesland dennoch offiziell nicht als Bildungsurlaub zugelassen sein, begründe bei deinem Arbeitgeber, warum es dir dennoch wichtig ist, es zu besuchen. In vielen Fällen gewähren sie dir trotzdem die Freistellung. In diesem Artikel haben wir viele Argumente gesammelt, um deinen Arbeitgeber zu überzeugen!

Bitte melde dich verbindlich für deinen gewünschten Kurs an. Das Anerkennungsverfahren im entsprechenden Bundesland wird erst nach deiner Anmeldung gestartet. Sollte die Anerkennung durch die zuständige Behörde abgelehnt werden, erhältst du dein Geld zurück.


Ja, manche Seminare werden online angeboten und gelten genauso als Bildungsurlaub wie Seminare vor Ort! Nutze dazu gerne unsere Filterfunktion in der Kurssuche.

Kommunikation mit dem Arbeitgeber und finanzielle Aspekte:

Wir haben in diesem Artikel Argumente gesammelt, um deinen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dir Bildungsurlaub zu gewähren!

Wenn du die Frist für deinen Antrag verpasst hast, sprich persönlich mit deinem Arbeitgeber und frage nach, ob du den Antrag noch einreichen kannst. Oft ist das kein Problem!

Ja, während du im Bildungsurlaub bist, wird dein Gehalt weiter gezahlt!


Wenn du während deines Bildungsurlaubs krank wirst, hole dir ein Attest von deinem Arzt und melde es deiner Personalabteilung! Die verpassten Tage bekommst du gutgeschrieben und kannst sie nachholen. 

Ja, auch wenn du in Kurzarbeit bist, kannst du einen Bildungsurlaub machen. Wenn deine Weiterbildung während der Kurzarbeit beginnt und alle Voraussetzungen erfüllt sind, bekommst du dein Kurzarbeitergeld – weiterhin gezahlt. Endet die Kurzarbeit, bevor du die Weiterbildung abgeschlossen hast, kannst du die Qualifizierung trotzdem weiterführen.

Und falls dir doch noch eine Frage in den Sinn kommt, die du hier nicht findest, schreib uns einfach! Wir sind gerne für dich da!

Nils Freiling
Nils Freiling

Nils ist Digital-Unternehmer, der die digitale Welt mit seiner Leidenschaft für persönliche Entwicklung und Work-Life-Balance durch meinbildungsurlaub.de verbindet. Als Initiator der Plattform will er Menschen dabei unterstützen, ihre beruflichen und persönlichen Ziele zu erreichen und das Thema Bildungsurlaub voranzutreiben.

Mein Bildungsurlaub Logo