Bildungsurlaub NRW
Alle Informationen & anerkannte Angebote

Nordrhein-Westfalen

Du bist in Nordrhein-Westfalen (NRW) beschäftigt oder in Ausbildung und an Weiterentwicklung interessiert?

Hier bekommst du alle Infos zu deinem Anspruch auf Bildungsurlaub in NRW 2024, verfügbare anerkannte Kurse und wie du deinen Antrag bei deinem Arbeitgeber einreichst.

Alles Infos zum Bildungsurlaub Nordrhein-Westfalen:

Zeitraum

10 Tage
in 2 Jahren

Abgabefrist des Antrags

6 Wochen vor Beginn
des Seminars

Mindestdauer der Anstellung

6 Monate

Ja - wenn dein Beschäftigungsschwerpunkt oder deine Ausbildung in NRW liegt, hast du bis zu 5 Arbeitstage pro Jahr, gesetzlichen Anspruch auf Bildungsurlaub. Als Auszubildender ist dein Anspruch 5 Tage des gesamten Ausbildungszeitraums. Beides gilt, sofern du mindestens 6 Monate bei deinem Arbeitgeber angestellt bist. Für Beamte gilt dieser Anspruch nicht.

Du hast bis zu 5 Tage pro Jahr Anspruch auf Bildungsurlaub. Du kannst den Zeitraum von zwei Jahren zusammenlegen, um so 10 Tage Bildungsurlaub bewährt zu bekommen. Wenn du in einer Ausbildung bist, hast du 5 Tage Anspruch innerhalb deiner gesamten Ausbildungszeit.

Dein Gehalt wird während dieser Zeit weitergezahlt. Das Seminar und die eventuelle Unterkunft bezahlst du selbst, kannst es jedoch von der Steuer absetzen. Details dazu findest du hier im Artikel.

Der Anspruch gilt sowohl für Vollzeit- als auch für Teilzeitstellen, wobei sich bei Teilzeit die Anzahl der Tage entsprechend reduziert.

Nein - dein ungenutzter Bildungsurlaub aus dem letzten Jahr verfällt leider. Allerdings kannst du deinen Anspruch aus dem nächsten Jahr mit dem aktuellen Jahr zusammenlegen und so 10 Tage Bildungsurlaub nehmen.

Stelle den Antrag auf deine Bildungszeit mindestens 6 Wochen, bevor deine Bildungsmaßnahme beginnt. Lehnt dein Arbeitgeber ab, muss er es dir spätestens nach 3 Wochen schriftlich begründen.

Reiche folgende Informationen in deinem Antrag an deinen Arbeitgeber ein:

  • Eine Bestätigung deiner Anmeldung beim Seminar.
  • Einen Nachweis, dass das von dir gewählte Seminar als Bildungsurlaub anerkannt ist. Lege dafür am besten eine Kopie des behördlichen Anerkennungsbescheides mit bei. Diese hat der Veranstalter.
  • Das Seminarprogramm, indem die Zielgruppe, Lernziele, Lerninhalte und der zeitliche Ablauf enthalten sind.

In NRW darf das Seminar, das du besuchst, in NRW oder nicht weiter als 500 km von der Landesgrenze entfernt sein.

Sind die in deinem gewählten Seminar vermittelten Fähigkeiten nicht dringend für deine Arbeit notwendig, braucht es eine extra Bewilligung von deinem Arbeitgeber. Du hast also keinen Anspruch. Auf Kurse, die deine mentale Gesundheit fördern, gilt dein gesetzlicher Anspruch allerdings.

Stöbere auf meinbildungsurlaub.de nach Angeboten für dein persönliches und berufliches Wachstum in deinem Bildungsurlaub. Wähle aus verschiedenen Kategorien das für dich passende Seminar.

Dein Arbeitgeber kann deinen Antrag auf Bildungsfreistellung ablehnen, wenn

  • es aus dringenden betrieblichen Gründen nicht möglich ist, dich freizustellen
  • deine Kollegen zu der Zeit bereits Urlaub nehmen.
  • das Unternehmen weniger als 10 Mitarbeiter hat. Dann hast du keinen Anspruch auf Bildungsurlaub in NRW.
  • dein Betrieb 50 oder weniger Mitarbeiter hat. In dem Fall ist der Anspruch auf Bildungsurlaub auf 10 % der Beschäftigten pro Jahr beschränkt.

Beliebtesten Kurse
Alle in Nordrhein-Westfalen anerkannte Kurse, Reisen und Bildungsurlaubsangebote