Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung) Saarland
Alle Informationen & anerkannte Angebote

Saarland

Du bist im Saarland angestellt oder in einer Ausbildung und willst dich persönlich und beruflich weiterentwickeln? Dann bist du hier genau richtig!

Auf dieser Seite findest du alle Informationen zu deinem gesetzlichen Anspruch auf Bildungsurlaub im Saarland 2024, welche Angebote du buchen kannst und wie du den Antrag auf Bildungsurlaub bei deinem Arbeitgeber einreichst.

Alles Infos zum Bildungsurlaub Saarland:

Zeitraum

12 Tage
in 2 Jahren

Abgabefrist des Antrags

6 Wochen vor Beginn
des Seminars

Mindestdauer der Anstellung

12 Monate

Ja - wenn dein Arbeitgeber oder deine Ausbildung im Saarland liegt, kannst du bis zu 6 Arbeitstage pro Jahr für Bildungsurlaub freistellen lassen, sofern du mindestens 12 Monate bei deinem Arbeitgeber angestellt bist. Das gilt auch für Beamte und Auszubildende.

Wichtig: Anders als in anderen Bundesländern wird dir ab dem 3. Tag der Bildungsfreistellung jeweils ½ Tag von deinem regulären Urlaub abgezogen.

Du kannst dich bis zu 6 Tage innerhalb eines Jahres für Bildungsurlaub freistellen lassen. Wenn dein Arbeitgeber zustimmt, kannst du deinen Anspruch aus zwei Jahren zusammenlegen, sodass du eine längere Bildungsveranstaltung von bis zu 12 Tagen besuchen kannst.

Wurde dein Anspruch aus dem letzten Jahr abgelehnt, kannst du für 12 Tage zwei einzelne, nicht zusammenhängende Seminare besuchen.

Dein Gehalt wird in diesem Zeitraum weiter gezahlt. Das Seminar bezahlst du selbst, kannst es allerdings von der Steuer absetzen. Wie das geht, erfährst du in diesem Artikel.

Der Anspruch gilt sowohl für Vollzeit- als auch für Teilzeitstellen, wobei sich bei Teilzeit die Anzahl der Tage entsprechend reduziert.

Ja - du kannst deinem Arbeitgeber bis zum 31. Dezember schriftlich mitteilen, dass du deinen Bildungsurlaub auf das nächste Jahr überträgst.

Stelle den Antrag auf deine Bildungszeit mindestens 6 Wochen, bevor deine Bildungsmaßnahme beginnt. Dein Arbeitgeber muss dir seine Entscheidung spätestens 2 Wochen vor Beginn des Seminars mitteilen.

Reiche folgende Informationen in deinem Antrag an deinen Arbeitgeber ein:

  • Eine Bestätigung deiner Anmeldung beim Seminar
  • Einen Nachweis, dass das von dir gewählte Seminar als Bildungsurlaub anerkannt ist. Lege dafür am besten eine Kopie des behördlichen Anerkennungsbescheides mit bei. Diese hat der Veranstalter.
  • Das Seminarprogramm, indem die Zielgruppe, Lernziele, Lerninhalte und der zeitliche Ablauf enthalten sind.

Stöbere auf meinbildungsurlaub.de nach Angeboten für dein persönliches und berufliches Wachstum in deinem Bildungsurlaub. Wähle aus verschiedenen Kategorien das für dich passende Seminar.

Dein Arbeitgeber kann deinen Antrag auf Bildungsfreistellung ablehnen, wenn

  • es aus dringlichen betrieblichen Belangen nicht möglich ist, dich freizustellen.
  • die Veranstaltung nicht als freistellungsfähig belegt werden kann.
  • deine Kollegen aus sozial wichtigen Gründen Urlaub nehmen wollen
  • dein Unternehmen nicht über 100 Mitarbeiter hat und davon bereits ⅓ aller Mitarbeiter Bildungsurlaub im aktuellen Jahr genehmigt bekommen haben.
  • dein Unternehmen nicht über 50 Beschäftigte hat und dein Arbeitgeber die von ihm gestellten Weiterbildungen deinem Freistellungsanspruch angerechnet hat.

Beliebtesten Kurse
Alle in Saarland anerkannte Kurse, Reisen und Bildungsurlaubsangebote